Veranstaltungen mit dem KFV 2019

Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren!
Unser Ehrenmitglied des KFV Bernd Weise ist am 07.03.2020 mit 80 Jahren verstorben, er war Kreisverbandsvorsitzender bis 1994 in Freital
Wappen des KFV SOE
150 Jahre Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V.
Bei Interesse dieses Buch zu erweben, eine kurze Mail an rumen.muench@kfv-soe.de Preis 24,99€

Sponsoren Kreisfeuerwehrverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bildergebnis für coronavirus hygienemaßnahmen

Seite Aktualisiert 26.03.2020

Geschichte des Kreisfeuerwehrverband

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Aus ehemals vier Feuerwehrverbänden, dem KFV Freital, dem KFV Dippoldiswalde, dem KFV Pirna und dem KFV Sebnitz, setzt sich der heutige Kreisfeuerwehrverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zusammen. Der KFV Dippoldiswalde hat seinen Ursprung im Jahr 1884, als der Bezirksverband der Freiwilligen Feuerwehren in der Amtshauptmannschaft Dippoldiswalde gegründet wurde. Dieser entwickelte sich erfolgreich bis ins Jahr 1938, als alle Verbände per Gesetz aufgelöst wurden. Im Jahre 1990 gründete sich der KFV Dippoldiswalde mit 44 Feuerwehren neu. Anders entwickelte sich der KFV Freital, da der Landkreis erst durch die Auflösung des Landes Sachsen in der DDR in den fünfziger Jahren entstand. Am 9. August 1990 konstituierte sich der neue KFV Freital. Bereits ein Jahr später trafen sich beide Verbände zu Gesprächen eines Zusammenschlusses bei einer bevorstehenden Kreisreform, welche im Jahre 1994 geschah. Die Entwicklung der KFV Pirna und Sebnitz geht bis ins Jahr 1878 zurück, als elf Wehrführer aus der Amtshauptmannschaft Pirna den Bezirksverband der Freiwilligen Feuerwehren für Pirna und Umgebung gründeten. Im Juni 1937 anlässlich des 29. Verbandstages in Sebnitz kam es zur Namensänderung in „Kreisfeuerwehrverband Pirna“. 1952 kam es zur Teilung des Kreises Pirna, es bildete sich der Neu-Kreis Sebnitz. Ab dem 1. Januar 1990 veränderte sich die Struktur des Löschwesens der ehemaligen DDR. Am 26. Mai 1990 wurde der KFV Sebnitz und am 8. Juni 1990 KFV Pirna gegründet. Im Jahr 1993 entschieden sich beide Verbände zu einem Zusammenschluss. Es entstand der KFV Sächsische Schweiz.Im Juli 1997 wurde der erste Kreisfeuerwehrtag veranstaltet. Höhepunkt war die Fahnenweihe des Kreisfeuerwehrverbandes, für welche der Landrat Michael Geisler als Schirmherr wirkte. Gleichzeitig wurde als neuer Vorsitzender Kamerad Udo Krause gewählt, der den KFV bis heute leitet. Im Jahr 2009 vereinigten sich die KFV Sächsische Schweiz und Osterzgebirge zum heutigen Verband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der heute auf zehn Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit zurückschauen kann.

Besonderen Stellenwert hat im KFV Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehren. Schon 1993 fand im Kreis Sebnitz der erste Kreisjugendfeuerwehrtag statt.

Am 9. Juni 2009 vereinigten sich die JF des Weißeritzkreises und der Sächsischen Schweiz, die Kreisjugendfeuerwehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge entstand. Die Entwicklung seitdem ist enorm. Heute gestalten 1.085 Jungen und 401 Mädchen in den JF unseres Verbandes aktiv ihre Freizeit.